Veröffentlicht in Allgemein

Ersatz der 6-stelligen MWST-Nummer durch die Unternehmens-Identifikationsnummer (UID)Das Bundesgesetz vom 18. Juni 2010 über die Unternehmens-Identifikationsnummer (UIDG) tritt am 1. Januar 2011 in Kraft. Jedem Unternehmen in der Schweiz wird eine einheitliche Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) zugeteilt. Die UID mit der Ergänzung „MWST“ wird die alte 6-stellige MWST-Nummer ersetzen.

  • Format der UID:
Die Unternehmens-Identifikationsnummer verfügt über folgendes Format: CHE-123.456.789
  • Format der MWST-Nummer:
Die neue MWST-Nummer setzt sich zusammen aus der UID mit dem Zusatz „MWST“ CHE-123.456.789 MWST
  • Verwendung der neuen MWST-Nummer in e-dec:
In e-dec muss online casino strategy die neue MWST-Nummer wie folgt übermittelt werden: CHE123456789 
Die Darstellung auf Papierbelegen und in elektronischen Meldungen der Eidg. Zollverwaltung erfolgt zurzeit ebenfalls in diesem Format. (Ob der Zusatz „MWST“ allenfalls in e-dec integriert wird, ist Gegenstand einer Analyse im Projekt Zollkundenverwaltung.)
  • Gültigkeit der 6-stelligen MWST-Nummer: 
Bis Ende 2013 sind beide MWST-Nummern, die UID MWST-Nr. und 6-stellige MWST-Nr (wird Referenznummer genannt) gültig und können in e-dec übermittelt werden. Ab dem 01.01.2014 darf nur noch die UID verwendet werden.
Dieter Dresel
Dieter Dresel
Dieter Dresel ist Geschäftsführer der bcon AG und schreibt in diesem Blog über Produkt-News und Themen rund um Zoll und globalen Warenverkehr.