Veröffentlicht in Allgemein

Ersatz der 6-stelligen MWST-Nummer durch die Unternehmens-Identifikationsnummer (UID)Das Bundesgesetz vom 18. Juni 2010 über die Unternehmens-Identifikationsnummer (UIDG) tritt am 1. Januar 2011 in Kraft. Jedem Unternehmen in der Schweiz wird eine einheitliche Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) zugeteilt. Die UID mit der Ergänzung „MWST“ wird die alte 6-stellige MWST-Nummer ersetzen.

  • Format der UID:
Die Unternehmens-Identifikationsnummer verfügt über folgendes Format: CHE-123.456.789
  • Format der MWST-Nummer:
Die neue MWST-Nummer setzt sich zusammen aus der UID mit dem Zusatz „MWST“ CHE-123.456.789 MWST
  • Verwendung der neuen MWST-Nummer in e-dec:
In e-dec muss online casino strategy die neue MWST-Nummer wie folgt übermittelt werden: CHE123456789 
Die Darstellung auf Papierbelegen und in elektronischen Meldungen der Eidg. Zollverwaltung erfolgt zurzeit ebenfalls in diesem Format. (Ob der Zusatz „MWST“ allenfalls in e-dec integriert wird, ist Gegenstand einer Analyse im Projekt Zollkundenverwaltung.)
  • Gültigkeit der 6-stelligen MWST-Nummer: 
Bis Ende 2013 sind beide MWST-Nummern, die UID MWST-Nr. und 6-stellige MWST-Nr (wird Referenznummer genannt) gültig und können in e-dec übermittelt werden. Ab dem 01.01.2014 darf nur noch die UID verwendet werden.
Avatar
Dieter Dresel
Dieter Dresel ist Geschäftsführer der bcon AG und schreibt in diesem Blog über Produkt-News und Themen rund um Zoll und globalen Warenverkehr.