erweitertes Schulungsangebot und Fachseminare
Erweitertes Schulungsangebot und Fachseminare Kennen Sie den genauen Ablauf einer Exportverzollung? Oder wissen Sie, wie Sie Ihre eVV am effizientesten managen können? Gerne informieren wir Sie über das neue Schulungsangebot, das wir für unsere Kunden und natürlich auch für alle Interessenten anbieten. In Zusammenarbeit mit den unabhängigen Zollberatern der Zollschule.ch haben wir für Sie exklusiv folgendes Programm zusammengestellt: FachSeminar „Swiss eVV Import und Export“ FachSeminar „Swiss e-dec“ Workshop „Verzollungsinstruktionen und Zollbelege Import“ Angebot „Simulation einer Zollprüfung“ Auf unserer Homepage www.bcon.ag/events finden Sie die Veranstaltungsorte und Termine. Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Zollberatung in Zusammenarbeit mit Procure.ch
Zollberatung auf den Punkt gebracht. ZFEB+ beantwortet an den Zollberatungstagen in einem persönlichen Gespräch Ihre Zollfragen und erklärt Ihnen Optimierungsmöglichkeiten der Import- und Zollabwicklung, inklusive präferenziellem Warenursprung. Zollberatung auf den Punkt gebracht.   Termin 2017: Dienstag, 10.10.2017 Ort: Oberglatt, Zürich Flughafen Dauer ca. 60 Minuten Kosten Mitglieder Procure.ch: kostenlos Nichtmitglieder: CHF 200.– Anmeldung https://www.procure.ch/service/gewusst-wie/import-zoll-warenursprung/anmeldung-beratung/ Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
eVV Import und das Obligatorium per 1. März 2018 Zu unserem Produkteportfolio gehört e-dec, eine Software für das Erstellen elektronischer Deklarationen sowie eVV, eine Software zum Verwalten und Managen elektronischer Veranlagungsverfügungen. Auch für den Bereich Sanktionen und Embargolisten haben wir mit Swiss Sanctions die passende Lösung. Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Die bcon AG und Logistikwerk GmbH gehen eine Partnerschaft ein Die beiden Spezialisten, die bcon AG (Softwareanbieter von Zollmanagementsystemen für Export/Import/Warenursprung/Sanktionslisten) und die Logistikwerk GmbH (Anbieter für Logistikschnittstellen und Prozessoptimierung), sind zum 01.01.2017 eine enge Partnerschaft eingegangen. Ziel dieser Zusammenarbeit/Kooperation ist es, dem Kunde ein breites Angebot und gleichzeitig fachliches Know-How im Unternehmens- und Logistikprozess bieten zu können. Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
An die Prüfung schweizerischer Unternehmen durch deutsche Zollbehörden sind stets bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Dabei variieren die Bereiche, welche den Schwerpunkt der Prüfung darstellen. Viele schweizerische Unternehmer sind überrascht, dass deutsche Zollbehörden ihre Geschäftstätigkeit unter gewissen Umständen prüfen dürfen und müssen. Betroffen sind Unternehmen, die gewerblichen Handel mit Abnehmern in der EU betreiben.  Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Weihnachten steht vor der Tür und ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende. Zum Jahreswechsel wünsche ich Ihnen die Stille für den Blick nach innen und vorne, um mit Mut und neuen Kräften die richtigen Entscheidungen im neuen Jahr treffen zu können. Mit diesem Weihnachtsgruss verbinde ich unseren Dank für die vertrauensvolle und angenehme Zusammenarbeit in diesem Jahr. Weiterlesen »
Welche Funktion hat die Freihandelszone mit der EFTA? Die EFTA ist gegründet worden, um eine Freihandelszone unter den Mitgliedsländern einzurichten. Freihandel ist nach wie vor eine zentrale Aufgabe der EFTA. Auf den Waren-austausch unter den heute vier EFTA-Staaten entfällt jedoch kaum mehr ein Prozent von deren Exporte und Importe. Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Erhalten Sie für Ihre Ausfuhrsendungen mit einem Warenwert bis zu Fr. 1000.– keine Ausfuhrveranlagungsverfügung mehr? Seit Anfang 2008 verzichten viele Kurrierdienstleister darauf, für Sendungen mit einem Warenwert bis zu Fr. 1000.– eine ordentliche Ausfuhrzollanmeldung zu erstellen. Dieser Verzicht erfolgt wahrscheinlich gestützt auf Ziffer 541 der Wegleitung zur Mehrwertsteuer 2008, die folgendes festhält: Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Die Europäische Union wird am 1. Juli 2013 Kroatien aufnehmen und neu aus 28 Mitgliedstaaten bestehen. Kroatien unterhält derzeit mit der EFTA noch ein multilaterales Freihandelsabkommen und mit der Schweiz ein bilaterales Landwirtschaftsabkommen. Diese Abkommen sind per 1. Juli 2013 gekündigt worden. Kroatien gehört zwar nicht zu den bedeutendsten Handelspartnern der Schweiz, zumal es Rang 63 unserer Lieferanten und Rang 71 unserer Abnehmer einnimmt. Weiterlesen »
Im Verkehr mit Samnaun stellt sich die e-dec Anmeldug wie folgt dar: Im Edec-Kopf erfassen Sie wie folgt: Bestimmungsland = Schweiz Rubrik Empfänger Postleitzahl           =  7563 Ort                        =  Samnaun Empfangsland      =  Schweiz Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Benötigen Sie Hilfe? Mit TeamViewer können wir uns sofort, schnell und einfach mit Ihrem Bildschirm verbinden – ohne lästige Installation an Ihrem PC! Klicken Sie einfach auf der Home/Startseite bei BEX Fernwartung auf den Button und lost geht’s. Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Seit nunmehr einem knappen Jahr arbeitet Tina Meier (Leitung Verkauf Innendienst) mit Ihrem Team mit vollem Erfolg. „Neben der Vereinfachung unserer Exportprozesse haben wir mal ganz nebenbei knapp 60.000 Franken p.a. eingespart. Das Paket Software und Beratung hat die Erwartungen mehr als übertroffen“. Fischer Söhne AG – Extrusionsblasen und Spritzgiessen aus einer Hand Die Fischer Söhne AG wurde 1923 gegründet und ist heute ein erfolgreiches, leistungsfähiges Schweizer Unternehmen in der Kunststoffverarbeitung.  Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Seit vergangener Woche arbeiten Damian Kallabis und Sandra Jörg von der Firma Gebrüder Schaad AG mit der e-dec Export Lösung der BEX AG. Das Unternehmen Gebrüder Schaad gehört neu zur STARCO Group in Dänemark. Das Unternehmen aus Subingen ist führender Hersteller von Zwillingsbereifung. Wenn STARCO über Landmaschinen spricht, sprechen wir über Anhänger, Traktoren, gezogene Landmaschinen, Erntemaschinen, ATV’s und forstwirtschaftliche Geräte. Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Das Bundesgesetz vom 18. Juni 2010 über die Unternehmens-Identifikationsnummer (UIDG) tritt am 1. Januar 2011 in Kraft. Jedem Unternehmen in der Schweiz wird eine einheitliche Unternehmens-Identifikationsnummer (UID) zugeteilt. Die UID mit der Ergänzung „MWST“ wird die alte 6-stellige MWST-Nummer ersetzen. Format der UID:
Die Unternehmens-Identifikationsnummer verfügt über folgendes Format: CHE-123.456.789 Format der MWST-Nummer:
Die neue MWST-Nummer setzt sich zusammen aus der UID mit dem Zusatz „MWST“ CHE-123.456.789 MWST Verwendung der neuen MWST-Nummer in e-dec:
In e-dec muss online casino strategy die neue MWST-Nummer wie folgt übermittelt werden: CHE123456789 
Die Darstellung auf Papierbelegen und in elektronischen Meldungen der Eidg. Weiterlesen »
Veröffentlicht in Allgemein
Diese Status Ampel Übersicht habe ich auf der Zollhomepage der EZV in Bern entdeckt. Sollten Sie einen technischen Übertragungsfehler Ihrer e-dec Anmeldung in unserem System erhalten, so kann dies zwei Fehlerquellen beinhalten.  – Sie haben in der e-dec Anmeldung ein Leerzeichen oder Felder nicht vollständig gefüllt, ODER– Der Zollserver bei der Eidgenössischen Zollverwaltung ist vorübergehend nicht erreichbar. Weiterlesen »